Checkliste: Das muss unbedingt in den Schulranzen

1

Die Checkliste für den Inhalt von einem Schulranzen ist gerade für Eltern und Schüler wichtig, die in diesem Jahr vor der Einschulung stehen. Die große Auswahl in den Geschäften und online kann manches Mal überfordern.

Den Schulranzen füllen – das sollte mit hinein

Der Schulranzen ist für ein Schulkind der wohl wichtigste Begleiter. Gleichzeitig stellt er aber auch eine Belastung für den kleinen Rücken dar. Daher ist es wichtig genau zu prüfen, ob die ganzen Dinge wirklich in die Mappe müssen, oder ob auf das eine oder andere Stück auch verzichtet werden kann. Eine Checkliste hilft dabei herauszufinden, was wirklich in den Ranzen gehört und was einen guten Platz zu Hause am Schreibtisch hat.

 

Der Schulranzen ist für ein Schulkind der wohl wichtigste Begleiter. Gleichzeitig stellt er aber auch eine Belastung für den kleinen Rücken dar. Daher ist es wichtig genau zu prüfen, ob die ganzen Dinge wirklich in die Mappe müssen, oder ob auf das eine oder andere Stück auch verzichtet werden kann. (#01)

Der Schulranzen ist für ein Schulkind der wohl wichtigste Begleiter. Gleichzeitig stellt er aber auch eine Belastung für den kleinen Rücken dar. Daher ist es wichtig genau zu prüfen, ob die ganzen Dinge wirklich in die Mappe müssen, oder ob auf das eine oder andere Stück auch verzichtet werden kann. (#01)

1. Die Federmappe oder die Federtasche

Hier kommen alle wichtigen Utensilien zum Schreiben und Malen zusammen. Die Federmappe für Schulkinder ist meist in einer leicht abgerundeten Form gehalten und im Innenbereich mit mehreren Fächern und Klappen versehen. So lassen sich die Stifte und der Zirkel, der Radiergummi und die Schere am besten einordnen.

Die Grundausstattung der Federtasche im ersten Jahr besteht aus mehreren Bleistiften, einem Radiergummi sowie einem Anspitzer und Buntstiften. Auch einige Filzstifte und das Lineal dürfen auf keinen Fall fehlen. Bei der Suche nach der passenden Federtasche ist es sehr schön, wenn das Kind mit auswählen kann, denn hier gibt es sehr viele verschiedene Designs.

2. Die Hefte und Ordner

Welche Hefte und Ordner benötigt werden, wird meist von der Schule vorgegeben. Das sind aber meist viel weniger, als die Eltern denken. Oft reicht es schon aus, wenn die Kinder ein Schreib- und ein Rechenheft dabei haben sowie einen Block und einen Ordner oder Hefter für die einzelnen Fächer.

Mit dieser Ausstattung ist das Kind bereits gut bedient, denn aus dem Block können Blätter für die Ordner entnommen werden. Wichtig ist es, dass auf den Heften und den Ordnern direkt die Namen des Kindes vermerkt werden. So kommt es nicht zu Verwechselungen, wenn mehrere Kinder gleiche oder ähnliche Produkte in ihrem Schulranzen haben.

 

Ohne Schulbücher lernt es sich nur schwer und daher dürfen die Bücher im Ranzen natürlich nicht fehlen. Eltern erhalten in der Regel durch die Schule einen Zettel, auf dem die Bücher vermerkt sind, die bestellt werden müssen. (#02)

Ohne Schulbücher lernt es sich nur schwer und daher dürfen die Bücher im Ranzen natürlich nicht fehlen. Eltern erhalten in der Regel durch die Schule einen Zettel, auf dem die Bücher vermerkt sind, die bestellt werden müssen. (#02)

3. Die Schulbücher

Ohne Schulbücher lernt es sich nur schwer und daher dürfen die Bücher im Ranzen natürlich nicht fehlen. Eltern erhalten in der Regel durch die Schule einen Zettel, auf dem die Bücher vermerkt sind, die bestellt werden müssen. In einigen Schulen gibt es auch Bücher, die ausgeliehen werden, das ist heute jedoch eher selten. Die Bücher müssen in eine Hülle gepackt werden, damit sie gut geschützt sind.

Sehr schön ist es, wenn es sich um farbige Hüllen handelt, damit das Kind gleich erkennt, welches Buch zu welchem Fach gehört. Auf die Hülle kann dann ein Aufkleber aufgebracht werden, auf dem der Name des Kindes zu vermerken ist. Es kann sinnvoll sein zu fragen, ob die Bücher auch in der Schule gelassen werden können, um den Rücken zu entlasten.

4. Das Hausaufgabenheft

In diesem kleinen Heft werden alle wichtigen Dinge vermerkt und daher ist es ganz besonders wichtig für die Schule. Es dient dazu, dass sich die Kinder die Hausaufgaben notieren können. Auch Termine, wie Veranstaltungen, Arbeiten oder der Elternabend, werden hier vermerkt. In den ersten Schuljahren gibt es zusätzlich meist noch das Muttiheft.

Hier können direkt an die Eltern Benachrichtigungen eingetragen werden. Auch Telefonnummern der Eltern sowie Vollmachten für Onkel, Tante, Oma oder Opa zum Abholen sind in dem kleinen Heft mit vermerkt. Das Hausaufgabenheft sollte immer mit nach Hause genommen werden, damit die Eltern einen guten Überblick darüber haben, was in der Schule gewesen ist und was noch erledigt werden muss. Hier werden normalerweise auch die Zettel für die Eltern gesammelt.

 

Die Malsachen, die für den Schulunterricht wichtig sind, können vor Ort hinterlegt werden. Meist möchte die Schule, dass eine kleine Kiste zusammengestellt wird. (#03)

Die Malsachen, die für den Schulunterricht wichtig sind, können vor Ort hinterlegt werden. Meist möchte die Schule, dass eine kleine Kiste zusammengestellt wird. (#03)

5. Die Malsachen für Kunst

Dieser Inhalt der Schulmappe wird oft nur am ersten Schultag eingepackt und dann direkt in der Schule gelassen. Die Malsachen, die für den Schulunterricht wichtig sind, können vor Ort hinterlegt werden. Meist möchte die Schule, dass eine kleine Kiste zusammengestellt wird. In dieser Kiste finden sich nach den Vorgaben des Lehrers alle wichtigen Dinge, die für den Kunstunterricht benötigt werden.

Dazu gehören oft der Pinsel und der Malkasten, ein Lappen und ein Schwamm sowie etwas zum Überziehen und sogar Wachsmalstifte. Bei den Blöcken werden Tonpapier und Regenbogenpapier sowie Buntpapier benötigt. Schon kann der Nachwuchs so richtig kreativ werden.

6. Der Turnbeutel

Der Turnbeutel gehört zwar nicht direkt in den Ranzen, dafür aber zur Ausstattung für die Schule und sollte auf keinen Fall fehlen. Er wird nur dann mitgenommen, wenn an dem Tag auch Sport ist. Es ist empfehlenswert, dass er auch wieder mit nach Hause gebracht wird, um die Sachen waschen zu können. Daher ist es von Vorteil, wenn man nicht nur eine, sondern gleich zwei Ausstattungen für den Sport zur Hand hat.

Der Turnbeutel sollte sich gut tragen lassen. Beim Inhalt braucht es Schuhe für den Innensport und Schuhe für den Außensport, eine Hose und ein T-Shirt sowie eine Jacke. Gut ist es, wenn die Sachen schon mit Namen gekennzeichnet sind. Meist gibt es durch den Sportlehrer selbst aber auch noch Hinweise für die richtige Ausstattung, die für den Sport notwendig ist. Es ist daher von Vorteil, wenn Eltern erst einmal abwarten mit dem Kauf der Sachen.

 

Lernen macht hungrig und durstig und das ist auch gut so. Wichtig ist es dabei natürlich, dass in der Schultasche ausreichend Snacks für die Pausen sind. Die Flasche gefüllt mit Wasser findet ihren Platz an der Seite des Ranzens. (#04)

Lernen macht hungrig und durstig und das ist auch gut so. Wichtig ist es dabei natürlich, dass in der Schultasche ausreichend Snacks für die Pausen sind. Die Flasche gefüllt mit Wasser findet ihren Platz an der Seite des Ranzens. (#04)

7. Der Alles-Retter

Der Schulalltag ist häufig anstrengend – nicht nur für den Kopf, sondern auch für den Körper. Da kommt es ab und an zur Rauferei auf dem Schulhof, in den Pausen, oder auch nach der Schule. Das Abreagieren unter Gleichaltrigen wirkt auf Erwachsene häufig wie eine Vorstufe zu einer Straftaten, ist aber erwiesenermaßen Teil der Entwicklung von Jugendlichen. Wenn da mal etwas kaputt geht oder beschädigt wird, wie die Regenjacke, dem Schulranzen oder auch der Federmappe, kann man mit einem starken Alleskleber bares Geld sparen.

Auf dem Markt gibt es viele Klebeprodukte, empfehlen können wir den „Bad Kleber“ der Traditionsmarke Fischer. Dieser ist so robust, dass er sogar abgebrochene High Heels reparieren kann:

8. Die gefüllte Brotdose und die Trinkflasche

Lernen macht hungrig und durstig und das ist auch gut so. Wichtig ist es dabei natürlich, dass in der Schultasche ausreichend Snacks für die Pausen sind. Die Flasche gefüllt mit Wasser findet ihren Platz an der Seite des Ranzens. Für die Brotdose gibt es oft ebenfalls ein separates Fach, das genutzt werden kann. Wichtig ist die Zusammenstellung von einem gesunden Snack. Ein Vollkornbrot mit Aufstrich, Wurst oder Käse ist für den großen Hunger optimal geeignet.

Sehr gut ist es auch, wenn das Kind auf Obst und Gemüse zurückgreifen kann. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, einen Naturjoghurt mit Früchten mit in die Schule zu geben. Die Brotdose sollte abwechslungsreich gefüllt werden, denn so wird es nicht langweilig. Ab und zu eine kleine Tüte mit Gummibärchen oder ein Stück Traubenzucker können die Motivation des Kindes noch erhöhen. Eltern sollten bei der Zusammenstellung des Essens nachfragen, was genau der Nachwuchs gerne mitnehmen möchte.

 Welcher Ranzen passt gut zu meinem Kind? Wie groß und schwer darf er sein und worauf muss beim Kauf geachtet werden? Inzwischen sind die meisten Modelle ergonomisch sehr gut geformt. Das heißt, sie entlasten den Rücken und sorgen dafür, dass der Nachwuchs die Last gut tragen kann. (#05)

Welcher Ranzen passt gut zu meinem Kind? Wie groß und schwer darf er sein und worauf muss beim Kauf geachtet werden? Inzwischen sind die meisten Modelle ergonomisch sehr gut geformt. Das heißt, sie entlasten den Rücken und sorgen dafür, dass der Nachwuchs die Last gut tragen kann. (#05)

Die Suche nach dem perfekten Ranzen

Der Inhalt der Mappe ist natürlich wichtig, aber ebenso wichtig ist der Schulranzen selbst. Eltern können einen schönen Schulranzen auf schulranzentests.com finden und hier von einer großen Auswahl profitieren. Das ist aber durchaus auch als eine große Herausforderung zu sehen, denn immerhin entstehen auf diese Weise Unsicherheiten.

Welcher Ranzen passt gut zu meinem Kind? Wie groß und schwer darf er sein und worauf muss beim Kauf geachtet werden? Inzwischen sind die meisten Modelle ergonomisch sehr gut geformt. Das heißt, sie entlasten den Rücken und sorgen dafür, dass der Nachwuchs die Last gut tragen kann. Auch die Träger sind ein wichtiger Aspekt. Optimal ist es, wenn diese sich einstellen und vorne noch einmal verschließen lassen. Damit wird Druck vom Rücken genommen.

Die heutigen Schulranzen haben nur noch ein geringes Eigengewicht, was ein wichtiger Faktor ist. Denn so stellen sie keine zusätzliche Belastung dar. Ein weiterer Punkt, den Eltern auf jeden Fall sehen sollten, sind die Reflektoren. Gerade in der Winterzeit, wo es früh lange dunkel ist, ist es besonders wichtig, dass die Kinder gut sichtbar sind. Es gibt auch zusätzliche Aufkleber, die reflektieren. Diese können auf den Ranzen aufgebracht und die Sicherheit auf diese Weise zusätzlich erhöht werden.


BIldnachweis:©Fotolia-Titelild:SENTELLO -#01:The Patient  -#02:Sven Vietense -#03: Yantra  -#04:dudek  -#05: Irina Schmidt

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

1 Kommentar

  1. Klaus Müller-Stern
    Klaus Müller-Stern on

    Hallo an die Muttis die Schulranzen kaufen müssen.

    Ich habe die Tage einen Bericht gesehen in dem Schulranzen getestet wurden.

    Es ging um einen günstigen, einen mittelpreisigen und einen teuren Ranzen. Den Test haben Erwachsene durchgeführt.

    Querfeldein und mit Gewichten. Das Best war tatsächlich der mittelpreisige und der teure Ranzen. Der günstige Schulranzen fiel durch weil die Polsterung am Rücken nicht dick genug war.

    Schaut euch die Bewertungen und das Rückenpolster an, es geht schließlich um die Gesundheit eures Kindes.

    LG

Leave A Reply