Motto zur Erstkommunion: Weinstock als Thema

0

Ist das Motto zur Erstkommunion: Weinstock, dann stehen Eltern und auch Verwandte vor der Frage, wie sich dieses Motto am besten durchsetzen lässt. Bei einem Motto zur Erstkommunion handelt es sich um ein bestimmtes Thema, das sich durch die gesamte Feierlichkeit zieht. Von der Kommunion an sich bis hin zur Feier ist der Weinstock also im Vordergrund.

Motto zur Erstkommunion: Weinstock – woher kommt die Bedeutung?

Wenn die Feierlichkeiten bald vor der Tür stehen, dann erfolgt die Verkündung vom Motto zur Erstkommunion. Weinstock ist hierbei ein beliebtes Thema. Er basiert auf den Worten von Jesus Christus. Einst hat er darauf hingewiesen, dass er der Weinstock ist. Seine Jünger seien jedoch seine Reben und beide könnten nur wachsen und leben, wenn sie zusammen sind. Die Verbindung von Weinstock und Reben ist stark und beide profitieren voneinander. Sie soll das Band der Menschen zu Gott darstellen und ist gleichzeitig ein wichtiges Symbol. Doch es gibt natürlich auch andere Mottos, die gewählt werden können. Ebenso häufig werden die Sonnenblumen oder auch ein Regenbogen ausgewählt.

 

Ist das Motto zur Erstkommunion: Weinstock, dann stehen Eltern und auch Verwandte vor der Frage, wie sich dieses Motto am besten durchsetzen lässt. Bei einem Motto zur Erstkommunion handelt es sich um ein bestimmtes Thema, das sich durch die gesamte Feierlichkeit zieht. (#01)

Ist das Motto zur Erstkommunion: Weinstock, dann stehen Eltern und auch Verwandte vor der Frage, wie sich dieses Motto am besten durchsetzen lässt. Bei einem Motto zur Erstkommunion handelt es sich um ein bestimmtes Thema, das sich durch die gesamte Feierlichkeit zieht. (#01)

Die Bedeutung der Feierlichkeiten zur Erstkommunion

Ursprünglich sollte die Erstkommunion direkt zusammen mit der Taufe durchgeführt werden. Schnell hat sich aber gezeigt, dass dies nicht so optimal ist. Viele Kinder werden schon sehr früh getauft. Gerade bei der Erstkommunion kommt es aber darauf an, dass die Kommunikanten verstehen, worum es geht. Daher wurde die Erstkommunion verlegt und wird nun dann durchgeführt, wenn die Kinder acht bis neun Jahre alt sind. Die Kinder haben bis dahin den Glauben schon kennenlernen und erleben können. Vor der Feier zur Kommunion wird der Kommunionsunterricht durchgeführt. Dieser dauert ungefähr ein halbes Jahr und bereitet die Kinder weiter vor.

Neben der Erstkommunion selbst ist vor allem die Feier für Kinder ein besonderer Moment. Zusammen mit der Familie und Freunden wird gesungen, getanzt und gelacht und natürlich gibt es auch Geschenke, die viel Freude bereiten.

Für die Feierlichkeiten selbst machen sich die Kommunikanten besonders hübsch. Während die Jungs einen schönen Anzug tragen, wird für die Mädchen meist ein weißes Kleid herausgesucht. Die Kleider können dann noch mit kleinen Details versehen werden.

 Gerade bei der Erstkommunion kommt es aber darauf an, dass die Kommunikanten verstehen, worum es geht. Daher wurde die Erstkommunion verlegt und wird nun dann durchgeführt, wenn die Kinder acht bis neun Jahre alt sind. Die Kinder haben bis dahin den Glauben schon kennenlernen und erleben können. (#02)

Gerade bei der Erstkommunion kommt es aber darauf an, dass die Kommunikanten verstehen, worum es geht. Daher wurde die Erstkommunion verlegt und wird nun dann durchgeführt, wenn die Kinder acht bis neun Jahre alt sind. Die Kinder haben bis dahin den Glauben schon kennenlernen und erleben können. (#02)

Perfekt umgesetzt – so funktioniert es mit dem Motto

Die Erstkommunion steht an und es fehlt nur noch das Motto. Wenn dann der Zettel kommt, ist die Freude groß: Motto zur Erstkommunion: Weinstock! Auf den ersten Blick klingt es jedoch nicht ganz einfach, dieses Motto auch umsetzen zu können. Die Eltern stehen auf jeden Fall vor einer Herausforderung. Besonders gerne wird zu Schmuckstücken gegriffen, die Wein oder Weinreben oder auch die Blätter von einem Weinstock darstellen. Zur Verzierung der Kleidungsstücke bietet es sich an, Reben oder andere Details aus dem Weinstock auf den Sachen zu verarbeiten.

Gerne wird in diesem Fall zu grünen Elementen gegriffen. Neben der Verzierung von Kleidungsstücken sowie dem Einsatz von Accessoires für das Haar, stellt sich natürlich auch die Frage für die Dekoration. Häufig wird zu Kunst-Reben gegriffen, die dann als Dekoration überall befestigt werden. Wer kreativ ist, der zeichnet vielleicht ein Poster oder ein Bild selbst. Teilweise wird dies direkt im Kommunionsunterricht gemacht. Ein Klassiker ist eine Zeichnung von Weinstock und Reben, bei der die Trauben mit Fotos der Kinder versehen werden, deren Erstkommunion bevorsteht.

Viele Eltern beziehen zudem ihre Kinder mit ein. Für die Gestaltung von Postern und Bildern erhalten die Kinder freie Hand und können sich hier ganz auf das Thema konzentrieren. Die Ideen der Kinder sind oft besonders gut und spiegeln zudem ihre eigenen Gedanken zum Weinstock wider.

Ein sehr wichtiges Element ist die Farbe Grün. Sie symbolisiert den Weinstock und die Trauben und kann daher ebenfalls für die Dekoration genutzt werden.

 

 Eine besonders schöne Geschenkidee, die meist von den Eltern aufgegriffen wird, ist ein echter Weinstock als Geschenk. (#03)

Eine besonders schöne Geschenkidee, die meist von den Eltern aufgegriffen wird, ist ein echter Weinstock als Geschenk. (#03)

Motto zur Erstkommunion: Weinstock – wie sieht es mit dem Geschenk aus?

Bei der Suche nach einem passenden Geschenk zur Erstkommunion orientieren sich viele Gäste und auch die Eltern ebenfalls am Motto. Das heißt, es wird nach Geschenken gesucht, die den Weinstock aufgreifen. Selbst gestaltete Karten beispielsweise sind eine sehr schöne Idee, da viele Gäste den Kommunikanten Geld zukommen lassen. Eine besonders schöne Geschenkidee, die meist von den Eltern aufgegriffen wird, ist ein echter Weinstock als Geschenk. Gemeinsam mit dem Kommunikanten wird der Weinstock ausgepflanzt und über die Jahre hinweg dann beim Wachsen beobachtet. Eine sehr schöne Erinnerung für Eltern und Kinder.


Bildnachweis: © pixabay.com – alegria2014 Shutterstock- #01: PR-PhotoDesign-#02:YaroslavUrban-#03: OmiStudio

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply