DIY: Hampelmann aus Holz selber bauen – so einfach gehts!

1

Einen Hampelmann kennen wir alle noch aus Kindertagen – und mal ehrlich: Wenn wir als Eltern im Spielwarengeschäft unterwegs sind und eine solche Figur sehen, möchte man dann nicht an der Schnur ziehen? Fasziniert sind also nicht nur Kinder von diesem Spielzeug, das die Gliedmaßen nur durch einen Faden bewegen kann.

Hampelmann selbst bauen: Aus Holz oder Pappe?

Natürlich kann ein Hampelmann fertig im Geschäft erworben werden. Hier sind wunderschöne Modelle zu finden, für die weder Talent zum Basteln noch eine umfassende Bauanleitung nötig ist. Wer allerdings seine Kinder mit einem individuellen Hampelmann erfreuen möchte, muss schon selbst zum Werkzeug greifen. Dabei ist das Bauen nicht einmal schwer, wenn eine entsprechende Anleitung vorliegt. DIY ist auch hier wieder die Lösung – und wir bieten im Folgenden eine Bastelanleitung, die auch ein Heimwerkerlaie nachvollziehen kann.

Die Einzelteile der Figur können aus Pappe oder Holz bestehen, wobei Holz sicherlich die bessere Wahl ist. Es ist einfach haltbarer und lässt sich schöner gestalten. Bei Pappe zeigt sich rasch das Problem, dass die Verbindungsteile der Gliedmaßen ausleiern bzw. schnell ausreißen. Achten Sie aber darauf, dass das Material – egal, ob Holz oder Pappe – völlig ungiftig ist. Gerade ein Baby wird nämlich versuchen, den Hampelmann in den Mund zu nehmen. Arme und Beine dürfen daher ebenso wie Kopf und Körper nicht abfärben oder Schadstoffe ausströmen.

Bauanleitung für einen Hampelmann der anderen Art

Anleitung zum Bauen: Welche Materialien werden für die Bastelanleitung benötigt?

Sperrholz in acht Millimeter Stärke eignet sich am besten – zumindest, wenn Sie nach der folgenden Bastelanleitung vorgehen wollen. Sie brauchen Holzplatten mit diesen Maßen:

  • 8 x 6 cm (Kopf)
  • 12 x 9 cm (Körper)
  • 10 x 4 cm (Arme)
  • 8 x 6 cm (Beine)

Dazu benötigen Sie Holzperlen, die einen Durchmesser von etwa drei Zentimetern aufweisen. Metallstifte oder Holzdübel, die sehr glatt sein müssen, brauchen Sie zur Verbindung der Gliedmaßen mit dem Körper – insgesamt benötigen Sie vier Stück. Dann kommen noch die Schnur sowie Farben zum Bemalen hinzu. Ihr Hampelmann soll echte Haare bekommen? Dafür eignen sich Wollreste hervorragend, diese können einfach aufgeklebt werden.

Als Werkzeug werden Stichsäge, Bohrmaschine und Schleifpapier nötig.

Wer als Heimwerker noch am Beginn seiner „Karriere“ steht oder wer einfach mal wieder im Bastlerbedarf und bei Werkzeugausrüstung stöbern will, sollte sich die Seite vom Werkzeugstore24 genauer ansehen. Hier finden sich auch tolle Tipps für verschiedene Basteleien.

Bauanleitung: Los geht’s!

Bauanleitung für den Hampelhasen: Warum immer nur Hampelmänner basteln? (#1)

Bauanleitung für den Hampelhasen: Warum immer nur Hampelmänner basteln? (#1)

Im ersten Schritt fertigen Sie die Einzelteile für den Hampelmann an: Körper, Kopf, Arme und Beine werden gemäß der DIY Bauanleitung gefertigt. Zeichnen Sie dafür alle Teile auf die Holzplatten, wofür Sie natürlich eine Vorlage nehmen können, wenn Sie frei Hand nicht gut zeichnen.

Die Einzelteile sägen Sie dann mit der Stichsäge – wahlweise auch mit der Laubsäge – exakt aus. Glätten Sie die Gliedmaßen sowie Kopf und Körper mit Sandpapier und wählen Sie hier eine möglichst feine Körnung zum Schluss. So stellen Sie sicher, dass Arme, Beine und der Rest des Hampelmanns frei von Holzspänen sind, an denen sich Ihr Baby verletzen könnte.

Bewegliche Teile und Körper sowie der Kopf brauchen natürlich Löcher, durch die nachher die Verbindungsstifte gesteckt werden können. Diese Löcher werden mit der Bohrmaschine gefertigt. Markieren Sie dafür zuerst die Stellen (insgesamt vier), an denen nachher eine Befestigung möglich sein soll. Diese Bastelanleitung sieht vor, dass Arme und Beine jeweils mit dem Körper durch einen Metallstift verbunden werden. Auch die bereits genannten glatten Holzdübel können dafür Verwendung finden.

Bauanleitung: Basteln Sie nach einer Vorlage (#2)

Bauanleitung: Basteln Sie nach einer Vorlage (#2)

Anleitung zum Basteln eines Hampelmanns: DIY bei der Gestaltung

Arme und Beine müssen unbedingt unter den Körper gelegt werden, wenn Sie die Löcher zum Bohren anzeichnen wollen. Sie haben zuerst die Löcher in den Körper gebohrt und müssen nun also nur noch die Gliedmaßen anbohren. Später wird dann durch die Löcher die Schnur gefädelt. Wichtig: Metallstifte oder Dübel aus Holz sowie die Schnur sollten in den Löchern ein wenig Spiel haben. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich der Hampelmann nur unzureichend bewegen kann. Außerdem reißt der Faden ansonsten zu schnell durch, weil er praktisch abgeschliffen wird.

Noch ist es allerdings nicht soweit, dass die Einzelteile miteinander verbunden werden – diese Anleitung sieht erst einmal vor, dass die Teile bemalt werden. Überhaupt ist bei der Bauanleitung nun der Punkt gekommen, der wirklich kreativ ausgelebt werden kann, denn mit dem Basteln allein ist es schließlich nicht getan. Der Hampelmann möchte schön gestaltet werden – er will Haare bekommen, der Kopf bzw. die Augen sollen lieb und freundlich sein und die Kinder sollen sich an einem ganz persönlichen Hampelmann erfreuen können. Vielleicht schreiben Sie noch den Namen Ihres Kindes drauf?

 

Bauanleitung für ein Hampelschaf

 

Bauanleitung: Hampelmann fürs Baby fertig basteln

Vorlage für DIY Hampelfigur: Max oder Moritz basteln (#3)

Vorlage für DIY Hampelfigur: Max oder Moritz basteln (#3)

Nun ist bald das Ende dieser Bastelanleitung erreicht – und sicherlich freuen sich die Kinder schon auf die fertige Hampelfigur! Sind die einzelnen Teile getrocknet, kann der Kopf an den Körper angeleimt werden. Nutzen Sie dafür keinen Faden, denn auch wenn Sie diesen so fest wie möglich durch die Löcher wickeln, würde eine Schnur doch nicht fest genug halten. Hier ist wirklich ein guter – und ungiftiger – Bastelleim die bessere Wahl. Verbinden Sie dann die Gliedmaßen über Metallstifte oder Holzdübel mit dem Hampelmannkörper.

Nun brauchen Sie bzw. Ihre Kinder nur noch die Schnur, über die die Figur zur Bewegung gebracht wird. Nehmen Sie einen Faden, der lang genug ist und verbinden Sie die beweglichen Teile. An das untere Ende der Schnur kommt eine Holzperle. Doch Vorsicht: Diese muss wirklich gut befestigt werden, ansonsten wird Ihr Baby diese abpfriemeln und es besteht die Gefahr des Verschluckens. Selbst größere Kinder sind hier wahre Meister im Abziehen der Perle.

Basteln Sie am Ende noch einen Faden durch das Loch im Kopf des Hampelmanns, damit dieser aufgehängt werden kann.

DIY: Hampelnder Harlekin als Vorlage und Bastelanleitung (#4)

DIY: Hampelnder Harlekin als Vorlage und Bastelanleitung (#4)

 

Noch ein Tipp zum Schluss: Sie können diese Bastelanleitung natürlich nach Belieben abwandeln und zum Beispiel ein Schaf oder einen Hund bauen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und wenn Sie erst einmal Spaß an der Sache gefunden haben, werden Sie immer wieder neue Ideen entwickeln und verschiedene Hampelfiguren entwerfen.

Und wer weiß, vielleicht bleibt ja eine dieser Figuren auch bei Ihnen und sie ist nicht für den Nachwuchs gedacht?


Bildnachweis: © Fotolia – #1 elvira gerecht, #2 emeritus2010, #3 lagom, Titelbild + #4 Marem,

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

1 Kommentar

Leave A Reply