Rauchverbote vs. Feuerzeuge als Werbemittel

0

Das Rauchen ist in vielen Familien ein sehr kontroverses Thema, das es erforderlich macht, dass man darüber spricht. Dabei ist es heute nicht mehr nur ein Familienthema, wenn jemand raucht, sondern auch ein Thema, das die Öffentlichkeit bewegt bzw. angeht. Und zwar aus dem Grund, weil Rauchen nicht mehr überall gestattet ist, wie zum Beispiel in Gaststätten oder in öffentlichen Gebäuden wie Schulen.

Die ersten Rauchverbote in Gaststätten traten bereits im Jahr 2007 in Niedersachen und in Baden-Württemberg in Kraft, in Hessen am 1. Oktober 2007. Andere Bundesländer folgten diesen Vorreitern in den kommenden Jahren kurz hintereinander, wobei viele Verbraucher bis heute nicht verstehen, warum man im Bezug auf das Rauchverbot keine einheitliche Lösung auf Bundesebene finden konnte.

Rauchen nach wie vor beliebt

Dabei kann man heute das Jahr 2007 als Wendejahr im Bewusstsein der Menschen in Sachen Rauchen bezeichnen, ab dem sich der Schutz für die Menschen, die bisher dem ständigen Passivrauchen ausgesetzt waren, wobei dies natürlich nur die eine Seite der Medaille ist.

Auf der anderen Seite stehen die Verbraucher, die sich schon seit Jahren dem Rauchen verschrieben haben und dies auch weiterhin ungestört überall tun möchten.

Diese mussten in den letzten Jahren aber nicht nur stetige Erhöhungen bei den Kosten für die Klimmstängel hinnehmen, sondern auch feststellen, dass immer weniger Unternehmen als Werbemittel Feuerzeuge anbieten, wobei noch immer viele Unternehmen Feuer und Flamme sind für Feuerzeuge, die sie mit ihrem Logo bedrucken lassen.

Logos aufdrucken
Eine sehr große Rolle spielt hier natürlich, dass die Unternehmen ihre Logos und ihre Firmenschriftzüge nach wie vor auf die Feuerzeuge drucken lassen wollen. Die Feuerzeuge gibt es aber auch heute noch in vielen Formen und in vielen Farben – so dass die Unternehmen ihre Werbebotschaft anbringen können. Allerdings werden diese nicht nur gerne zum Anzünden von Zigaretten verwendet, sondern auch zum Anzünden von Holzscheiden in den Holzkesseln, die immer beliebter werden.

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern

Comments are closed.