Was tun, wenn das Kleine nicht schlafen will?

0

Einschlafen und als Endziel durchschlafen – der Traum aller Eltern

© ich / PIXELIO

Ich kenne kein Elternpaar, daß sich nicht schon einmal darüber beschwert hat, sein Baby schliefe nicht richtig. Die Meisten stehen dem Problem ziemlich hilflos gegenüber. Und irgendwann hören fast alle das Wort „Schlafprogramm“.

Der Kinderarzt Hartmut Morgenroth und die Psychologin Annette Kast-Zahn mit ihrem Buch „Jedes Kind kann schlafen lernen? versuchen den Eltern mit Erfahrungen, Ratschlägen und Tipps beizustehen.

Für alle, die das Buch nicht kennen hier nochmals kurz zusammengefaßt, die Grundaussage des Buches:

Viele Kinder gewöhnen sich mit der Zeit an, verschiedene Einschlafrituale zu verlangen, die wir Eltern meist nicht als solche erkennen. Wenn die Kinder aufwachen, wollen sie – eine Art Schutzmechanismus – daß ihr „Ritual“ wieder aufgenommen wird. Es soll alles „in Ordnung sein“!

Das Buch geht davon aus, daß Kinder, die gelernt haben ohne Hilfe einzuschlafen auch „durchschlafen“ können, da sie sich beim nächtlichen Erwachen selbst wieder trösten können. Daher sollten die Kinder nur solche „Einschlafhilfen“ bekommen, die sie selbst zur Hand nehmen können.In den folgenden Erfahrungsberichten, kann man verschiedene Rituale kennenlernen und erfahren, wie sich Eltern und Kinder aus dem „Kreislauf“ befreien konnten oder auch nicht.
Dieses Buch mag am Anfang etwas komisch anmuten und klar – kann nicht jedes Problem behandelt sein. Allerdings ist der grundlegenden Gedanken nachvollziehbar. Wenn man sich  nach dem Buch halten will, gibt es zwar keine Garantie auf Besserung – ich kann nur sagen: bei uns hat es funktioniert.

Unser Kai hatte es sich zum Ritual gemacht, das er erst schlafen konnte, wenn Mama total ausgerastet ist. Das hat manche Abende lang gedauert (man will ja eine guter Mutter sein) – so das unser Kleine manchmal bis abends um elf Uhr Theater gemacht hat. Eine Woche nach diesem Buch und unser Kai blieb im Bett liegen und schlief dann auch bald darauf ein.

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern

Comments are closed.