Weitere Lerntipps

Belohnung (z.B. mehr Taschengeld) für gute Noten mit den Kindern aushandeln. Dabei das Kind nicht verwöhnen, aber dennoch einen Anreiz bieten. Die Belohnung muss auch nicht unbedingt Geld sein, es kann auch mal ein Wochenendausflug (Burg, Freizeitpark, Erlebnissbad…) sein.

© Thommy Weiss / PIXELIO

Für Ruhe sorgen! Niemand kann gut bei Lärm oder Musik gut lernen. Hilfreich sind hier notfalls Ohrstöpsel. Bitte nicht das Kind durch ständiges Nachschauen stören.

Man sollte dem Kind Lernmaterialien zusätzlich schenken und nicht anstatt von Spielsachen. Dies sollte man auch betonen.

Das Kind muss beim Lernen auch Pausen machen. Dies wissen viele Kinder aber nicht. Deshalb sollte man als Erwachsener sein Kind erklären, dass es nach 45 Minuten Lernzeit eine kurze Pause (5-10min) einlegen sollte.

Eine gute Lernumgebung sollte für das Kind eingerichtet werden. Hier kann man beruhigt auf gebrauchte Möbel zurückgreifen. Einen geräumigen, gut beleuchteten Arbeitsplatz zu schaffen mit möglichst viel Tagelicht wäre ideal. Ist dies aber nicht möglich, so kann man auch Tageslichtlampen einsetzen.